Deutsch
English
Русский
Klinik


Klinik und Poliklinik für
Psychiatrie,
Psychosomatik und
Psychotherapie

Univ.-Prof. Dr. J. Deckert


Prof. Dr. rer. nat. habil. Ulrike Lüken

Prof. Dr. rer. nat. habil. Ulrike Lüken

Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin

Leitung der Arbeitsgruppe „Experimentelle und klinische Psychotherapieforschung“

Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie
Universitätsklinikum Würzburg
Margarete-Höppel-Platz 1 (ehemals Füchsleinstr. 15)
97080 Würzburg

Tel.: 49-931-201-77410
Fax: 49-931-201-677410
E-Mail: Lueken_U@ukw.de

One page CV (english)

Beruflicher Werdegang:

seit 2015 W2-Professorin für Experimentelle und klinische Psychotherapie-forschung, Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, Universitätsklinikum Würzburg
2014 Lehrstuhlvertretung Prof. Hans-Ulrich Wittchen am Institut für Klinische Psychologie und Psychotherapie, TU Dresden
2014 Approbation zum Psychologischen Psychotherapeuten (Schwerpunkt kognitive Verhaltenstherapie)
2013 Habilitation, Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften, TU Dresden
2007 – 2014 PostDoc am Institut für Klinische Psychologie und Psychotherapie (Direktor: Prof. Dr. Hans-Ulrich Wittchen), TU Dresden
2011 Master of Science in Affective Neuroscience, Faculty of Health, Medicine and Life Sciences, Maastricht University, Netherlands & Faculty of Medicine, University of Florence, Italy
2004 – 2014 Postgraduale Weiterbildung “Psychologische Psychotherapie”
2003 – 2006 Promotion zum Dr. rer. nat., Summa Cum Laude, im Postgraduiertenfach Psychobiologie der Universität Trier
1996 – 2003 Studium der Psychologie (Diplom) Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br. (Abschlussnote: 1.0)

klinische Schwerpunkte: 

Angststörungen

wissenschaftliche Schwerpunkte: 

Neurobiologische Grundlagen von Angststörungen
Neuroplastizität nach kognitiver Verhaltenstherapie
Neurofunktionelle Korrelate der Furchtkonditionierung und -extinktion
Morbus Parkinson als Modellerkrankung
SFB-940

verwendete Methoden: 

Funktionelle Magnetresonanztomographie (fMRT); Psychophysiologie;
Neuroendokrinologie; neuropsychologische und klinische Diagnostik (siehe AG
Experimentelle und klinische Psychotherapieforschung“)

Forschungsförderung:

  • Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) / Sonderforschungsbereich SFB 940 („Volition and Cognitive Control: Mechanismus, Moderators, Dysfunctions“), Teilprojekt C4: „Fronto-striatal dysregulation of motivational and cognitive flexibility“ 
  • Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Psychotherapieverbund Panikstörung, Teilprojekt: Neural correlates of panic disorder (Mitantragssteller)
  • Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) DBS-REWARD: Effekte der Tiefen Hirnstimulation des Nucleus subthalamicus auf die Verarbeitung von Belohnungsreizen bei Patienten mit idiopathischem Parkinsonsyndrom (Erstantragssteller)

Preise / Stipendien:

2014 ECNP Fellowship Award
2014 Listenplatz 2 W2-Professur „Experimentelle Klinische Psychologie“, Lehrstuhl für Psychologie I, Julius-Maximilians-Universität Würzburg
2011 Lehrpreis 2011 der Gesellschaft der Freunde und Förderer der TU Dresden e.V. für das Institut für Klinische Psychologie und Psychotherapie, TU Dresden
2009 – 2014 Lehrpreise für besonders gut evaluierte Lehrveranstaltungen & Karl- & Charlotte-Bühler-Preis für ausgezeichnete Lehre, verliehen durch die Fachrichtung Psychologie
2003 – 2006 Promotionsstipendium der Stiftung für Neurowissenschaftliche Forschung und Rehabilitation
2003 Auszeichnung für hervorragende Leistungen in der Diplom-Prüfung an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i.Br.
   
Allgemein Verschiedene Travel Grants und Poster Awards (European College of Neuropsychopharmacology (ECNP), Deutsche Forschungs-gemeinschaft (DFG), Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD), World Federation of Neurology (WFN), Gesellschaft der Freunde und Förderer der TU Dresden e.V., Universität Trier)

Mitgliedschaft in Fachgesellschaften:

  • Faculty Board “International Master in Affective Neuroscience”; Maastricht University & University of Florence
  • Psychotherapeutenkammer (PTK) Bayern
  • European College of Neuropsychopharmacology (ECNP)
  • deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Fachgruppen: Biologische Psychologie und Neuropsychologie, Klinische Psychologie und Psychotherapie
  • Society for Neuroscience (SfN)

Gutachtertätigkeit (Auswahl): > 35 peer-reviewed journals; ERC (EU); DFG (Deutschland); ZonMW (Niederlande); FWF (Östereich) u.a.:

  • Archives of General Psychiatry
  • American Journal of Psychiatry
  • Biological Psychiatry
  • British Journal of Psychiatry
  • Cortex
  • Depression and Anxiety
  • European Neuropsychopharmacology
  • Human Brain Mapping
  • Journal of Abnormal Psychology
  • Journal of Neural Transmission
  • International Journal of Methods in Psychiatry Research 
  • Neuropsychologia
  • New England Journal of Medicine
  • PLoS ONE
  • Progress in Neurobiology
  • Psychiatry and Clinical Neurosciences
  • Psychiatry Research: Neuroimaging
  • Psychoneuroendocrinology

Publikationen:

pubmed